NORMANDY CYCLING & RADTOUREN | MANCHE | NORMANDIE

Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem
Leitfaden für die Normandie mit dem

 

Die Normandie ist in ganz Europa und darüber hinaus für ihr ausgezeichnetes Radfahren bekannt und es ist leicht zu verstehen, warum. Nachdem Sie die Tour de France mehrmals mit perfekten Straßen und Radwegen veranstaltet haben, gibt es keinen besseren Weg, um diese schöne Region zu genießen als mit dem Fahrrad?

Die Normandie empfängt Radfahrer aller Schwierigkeitsgrade mit fast 1.500 km Radwegen und 230 km Greenways sowie den hervorragenden Straßen.

Nachfolgend finden Sie einige nützliche Links und Tipps zu den besten Tipps zum Radfahren in der Normandie. Wir bieten auch individuelle Radtouren an.

Das Glatigny Farmhouse befindet sich in La Manche in der Normandie und eignet sich perfekt als Urlaubsdomizil, um die Gegend mit dem Fahrrad zu erkunden.

-

-

Egal, ob Sie nur in der Freizeit radeln oder ein geborener Konkurrent sind, die Region La Manche in der Normandie zieht Radfahrer aller Könnensstufen und mit einer Vielzahl von Fahrrädern an. Die Leidenschaft für das Radfahren ist in der gesamten Normandie zu spüren und es ist keine Überraschung, dass die Gegend gut ausgestattet ist, um Radurlaube zu ermöglichen und zu verbessern.

Die Tourismus-Websites oder Büros in den meisten Städten bieten viele Informationen zum Radfahren und ihre Karten sind sehr nützlich, egal welche Sprache Sie sprechen. Wir empfehlen einen Besuch, wenn Sie einen Radurlaub in der Normandie planen - das macht die Routenplanung zum Kinderspiel!

Aufgrund der vielfältigen Auswahl an Routen und Strecken ist die Normandie ein Magnet für Rennradfahrer und Mountainbiker.

Es gibt oben einige Links zu bestimmten Routen und Ereignissen, aber unten sind nur einige Routen und Gründe, warum das Radfahren in der Normandie eine solche Attraktion ist. Wir hoffen, Sie genießen unsere Top-Tipps zum Radfahren in der Normandie!

 

Hier sind einige der empfohlenen Radwege in der Normandie:

Radfahren in Manche (untere Normandie)

Wie bereits erwähnt, zieht es Radfahrer aller Art und Fähigkeiten in die Region La Manche in der Normandie, und es ist die perfekte Möglichkeit, diese schöne und historisch reiche Gegend zu erkunden.

Es gibt fast 1500 km Fahrradrouten von Cherbourg nach Mont Saint-Michel sowie 230 km Greenways (voies vertes). Diese Routen bieten monumentale und ergreifende Sehenswürdigkeiten wie den Mont Saint Michel, die Strände des D-Day, die Somme Bay, die Etretat Cliffs, die Apal Coast und vieles mehr.

Die Routen „La Vélomaritime“, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, bieten ein unglaubliches und einzigartiges Radfahrerlebnis. Umfasst Sightseeing, Herausforderung, Fluchtgefühl sowie kulturelle und kulinarische Entdeckungen!

Für diejenigen, die Schwierigkeiten haben, die perfekte Route zu wählen, ist die Route 'Tour de Manche' perfekt, da sie ein so abwechslungsreiches und einzigartiges Erlebnis bietet, das sowohl französische, britische und amerikanische Geschichte als auch viele architektonische, bukolische und astronomische Freuden vereint.

Auf dieser vollständig ausgeschilderten Route können Radfahrer Attraktionen wie die Morlaix Bay, die Pink Granite Coast und den Mont Saint Michel genießen und entdecken, um nur einige zu nennen.

Wenn Sie aus Großbritannien kommen, umfasst dieses Gebiet auch viele der Fährhäfen, was es sehr praktisch macht.

Das Glatigny Farmhouse befindet sich auf der Halbinsel Cherbourg in La Manche und ist ein perfekter Ausgangspunkt für diese Gegend.

 

Radfahren in der Orne (Untere Normandie)

Orne in der Normandie ist eine weitere Route, die sich perfekt für Radfahrer aller Fähigkeiten und Altersgruppen eignet und sich besonders für Familienurlaube eignet. In der Region werden jedes Jahr viele Strecken eröffnet.

Sie können durch den Normandie-Maine-Nationalpark radeln. Zu den Highlights zählen die mittelalterliche Stadt Domfront, das Carrouges Castle, die Kurstadt Bagnoles und der wunderschöne Andaines-Wald.

Entlang der Orne genießen Sie die Aussicht auf Sümpfe und Strände von Bénouville bis Merville und ferne Horizonte von Vierville bis Sainte-Honorine-des-Pertes.

Diese Radwege sind perfekt für die ganze Familie!

 

Radfahren in Calvados (untere Normandie)

Calvados ist eine wunderschöne Gegend in der oberen Normandie, Frankreich, und die offenen Straßen, die sich durch die Mohnfelder schlängeln, sind perfekt für einen Radurlaub in Frankreich.

Zu den Sehenswürdigkeiten in dieser Gegend zählen ein atemberaubender Panoramablick von Longues bis Arromanches, die malerischen Gegenden von Merville bis Cabourg und die Natur von Courseulles bis Ouistreham

 

Radfahren in der Eure (Obere Normandie)

Wie ein Großteil des Gebiets in der oberen Normandie verbindet dieses Gebiet den Charme der Natur mit wunderschönen Ebenen, Tälern und dem reizvollen Tal der Eure.

Die Herausforderung in dieser Region wird darin bestehen, weiter Rad zu fahren - die Schönheit kann dazu führen, dass Sie alle paar Minuten anhalten, um all diese idyllischen Sehenswürdigkeiten zu bewundern!

 

Radfahren in der Seine-Maritime (Obere Normandie)

Das Gelände rund um das Seinne-Meritime ist eine Idylle für Radfahrer. Die Landschaften sind dynamisch und die ausgewiesenen Radwege ermöglichen es Radfahrern aller Schwierigkeitsgrade, eine für sie perfekte Route zu fahren.

 

Radeln Sie auf der Alabaster Coastal Route durch das Meer

Das EuroVelo 4 enthält eine Route namens The Coastal Route. Die 4.000 km lange EuroVelo4-Route führt von Roscoff in der Bretagne nach Kiew in der Ukraine. Diese Véloroute du Littoral (wie ausgeschildert) ist ein echtes High auf weltweiten Radwegen.

Aufgrund seiner Entfernung versuchen nur sehr begeisterte Radfahrer die gesamte Strecke, aber die Strecke durch die Normandie ist ein wahrer Genuss!

Wir empfehlen, in der Nähe von Le Harve zu beginnen und in Le Tréport zu enden - eine Strecke von fast 200 km. Es gibt einige ziemlich steile Anstiege, die diese Route "herausfordernd" machen, aber die Mühe lohnt sich sehr. - Das wunderschöne blaue Wasser an den ikonischen weißen Klippen ist eine Freude.

Städte wie Fécamp oder Étretat sind ein Genuss für unterwegs.

 

Radeln Sie die Apfelweinroute durch die Pays D'Auge

Diese Cidre- oder Cidre-Route führt durch das malerische Pays D'Auge und es gibt keine Anhaltspunkte dafür, warum sie Cidre-Route genannt wird !!

Die Strecke ist perfekt für Radfahrer, die gerne gut essen und trinken! Die Gegend ist bekannt für ihre Fachwerkhäuser, gutes Essen und natürlich hochwertigen Apfelwein!

Diese relativ zahme Route von nur 40 km schlängelt sich durch charmante Dörfer, sanfte Hügel, Schlösser und Obstgärten in Hülle und Fülle!

Der typisch normannische Aspekt dieser Route macht es zu einem Fahrrad wert, auch wenn Apfelwein nicht Ihr Tipp ist! Es gibt immer den reichlich vorhandenen französischen Wein!

 

Fahren Sie mit der Vélo Francette von der Normandie zur Atlantikküste

Die Vélo Francette ist über 600 km lang, kann aber leicht in kürzere Fahrten unterteilt werden. Diese Geenways (voies vertes) beginnen in der Nähe von Ouistreham und sind sehr familienfreundlich und für alle Radfahrer geeignet. Viele Routen sind sehr einfach und unterhaltsam und bieten einen Blick auf die malerische Landschaft der Normandie. Sie kommen an vielen Flüssen, Feldern und schönen Häusern vorbei.

 

Radeln Sie den Weg der Impressionisten im Seine-Tal

Bekannt geworden durch Claude Monet und sein Gemälde in Giverney, ist dieses Gebiet ein Muss, wenn Kunst und Impressionismus Ihre Stärke sind.

Diese Route bringt Kunst und Radfahren zusammen und schlängelt sich durch die unberührte Landschaft um Giverney und endet in Le Harve. Etwas mehr als 100 km km schlängelt sich die Route entlang der Seine durch typisch französische Dörfer, den Nationalpark Seine Normandie und die pulsierende Stadt Rouen. Diese Route enthält sowohl Freizeit- als auch einige anspruchsvollere hügelige Abschnitte und eignet sich für viele Fähigkeiten.

 

Radeln Sie durch die Geschichte von Arromanches nach Port-en-Bessin

Das von dunkler Geschichte geprägte Gebiet und die Radwege von Arromanche nach Port-en-Bessin bieten denjenigen, die sich für die Geschichte des Zweiten Weltkriegs interessieren, viel.

Diese relativ kurzen und einfachen Routen, die Orte des Zweiten Weltkriegs wie das D-Day Museum, den Bayeux War Cemetery, Omaha Beach und das Museum der Schlacht um die Normandie besuchen, bieten viel zu entdecken.

Beachten Sie, dass einige dieser Routen mit anderen Fahrzeugen geteilt werden. Obwohl der Verkehr weitgehend gering ist, kann es beim Betreten einiger Städte wie Caen oder Bayeux zu einer gewissen Verkehrsbelastung kommen.

 

Fahren Sie mit dem Véloscenic von Paris zum Mont Saint-Michel

Wenn Sie ein begeisterter Radfahrer sind und die fast 450 km lange Strecke bewältigen können, ist diese Route jeden Kilometer wert!

Die Landschaft ist einfach atemberaubend; Sehenswürdigkeiten wie der Mont Saint Michel oder die Notre Dame werden Sie enttäuschen, und die charmanten Dörfer vor Ort werden Ihnen dabei helfen, Ihre (möglicherweise schlaffe!) Stimmung zu heben.

Diese gesamte Route ist ein vollständig ausgewiesener Radweg und gut ausgeschildert. Obwohl lang, ist es auch verwandt flach mit nur kleinen Wellen

Diese Route besteht aus sechs verschiedenen kleineren Routen von etwa 30 km bis 90 km, sodass nicht alles auf einmal erledigt werden muss. Jede Route ist sehr abwechslungsreich und bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Diese Route führt zu einigen der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Frankreich und Europa, und selbst wenn Sie nur eine Etappe absolvieren, lohnt sich die Mühe.